Post-Corona-Szenarien 2030 erschienen

Solange die COVID19 nicht überwunden ist, steht die Bekämpfung der Pandemie im Mittelpunkt des Interesses. Doch wie wird unsere Welt eigentlich nach der Pandemie aussehen? Werden wir zu alten Lebensgewohnheiten und Konsummustern zurückkehren oder gibt es ein „New Normal“ – und wie könnte dies aussehen?

Diese und viele weitere Fragen hat die ScMI AG gemeinsam mit 80 ExpertInnen in einem offenen Onlineprozess aufgegriffen und acht verschiedene sogenannte Post-Corona-Szenarien entwickelt und in einer Zukunfts-Landkarte zusammengefasst. Das foresightlab hat das Szenarioprojekt als Partner und Mitglied des Kernteams aktiv begleitet.

Die Fragen zur Zukunft von Wirtschaft, Gesellschaft und Politik nach der Corona-Pandemie sind zahlreich und werden in den Post-Corona-Szenarien miteinander vernetzt und in der Zeitperspektive bis 2030 behandelt. Eine Auswahl: Wie werden Unternehmen und Branchen dastehen? Führt Corona zu einer De-Globalisierung mit kürzeren Lieferketten, wird multilaterale Kooperation als Lösungsansatz stärker akzeptiert – oder greifen beide Entwicklungen ineinander? Werden sich Arbeitsabläufe signifikant verändern? Wird das Leitmotiv der Solidarität innerhalb von Gesellschaften oder zwischen Staaten gewinnen oder verlieren? Wird sich die gesellschaftlich-politische Sicht auf die Daseinsvorsorge verändern – und was bedeutet dies für Regulierung, die Rolle der öffentlichen Hand, oder konkret unser Gesundheitssystem? Und wird in der Gesellschaft der Wunsch nach neuer Normalität dominieren – oder der Wunsch nach Veränderung, in welche Richtung auch immer?

„Szenarien zu denken und der öffentlichen Diskussion zugänglich zu machen, ist … eine zentrale Notwendigkeit für demokratische Stabilität und für Freiheit“, schreibt Prof. Dr. Klaus Töpfer, Bundesminister a.D. und ehem. Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen  (UNEP) im Geleitwort zur ScMI-Studie.

Ein Fallbeispiel der Bosch-Gruppe zeigt außerdem eindrucksvoll, wie Unternehmen die Post-Corona-Szenarien nutzen können, um systematisch eigene Strategieszenarien – im Fall von Bosch Real-Estate-Szenarien – aufzubauen.

Kostenloser Download sowie weiterführende Informationen zur ScMI-Studie: https://www.scmi.de/de/post-corona-szenarien

 

 

 

 

You might also like