26. Sep 2016, Beate Schulz-Montag

D2030 – Eine Landkarte für die Zukunft

Welche Zukunftsperspektiven haben wir? Und was macht Deutschland zukunftsrobust? Das sind die zentralen Fragen, die uns veranlasst haben, die Initiative „D2030“ ins Leben zu rufen. Im Mittelpunkt steht der Entwurf von wissenschaftlich fundierten, plausiblen und robusten Szenarien für die langfristige Zukunft Deutschlands im Rahmen eines beteiligungsorientierten Prozesses. Die Initiative D2030 will dazu beitragen, vernetztes und langfristiges Denken in sozialen, ökonomischen und politischen Entscheidungsprozessen zu verankern. Darüber hinaus soll sie Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft anregen, sich für eine nachhaltige Zukunftsgestaltung Deutschlands zu engagieren.

D2030 ist politisch und weltanschaulich unabhängig, gemeinnützig und wird getragen von einem breit aufgestellten Initiativkreis, dem Vertreter*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft angehören. Das Projekt startete mit einer Online-Umfrage Anfang Oktober 2017 und läuft bis September 2017. Die Szenarien und alle Ergebnisse sind „open source“ und können hinterher kostenlos weiter genutzt werden.

Erfahren Sie Näheres über die Initiative D2030, ihre Ziele, die bisherigen Projektergebnisse und wie Sie sich beteiligen können unter: www.d2030.de

Am 6. und 7. Juli 2017 fand in Berlin die D2030 Zukunftkonferenz statt. Alle Dokumente, Videos und Impressionen finden Sie hier.

Die aktuelle Fassung der Szenarien für Deutschland 2030 können Sie hier herunterladen.

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie uns an, wenn Sie ein Projekt im Bereich Corporate Foresight planen. Wir beraten Sie gerne bei der Umsetzung Ihrer Ideen.

Kontakt aufnehmen