10. Jul 2016, Klaus Burmeister

30 Jahre Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen

„Zukunftsforscher“, „Zukunftsdenker“, „Wissenschaftspublizist“, „Rebell und Ermutiger für den Frieden“, „Galionsfigur der Anti-Atombewegung“. Mit welcher Bezeichnung Robert Jungk (1913 bis 1994) auch immer bedacht wurde – er hat eine ganze Generation von Zukunftsforschern und -gestaltern inspiriert und geprägt. So auch uns, die wir das Glück hatten, ihm noch zu Lebzeiten zu begegnen. Robert Jungk gilt als Mitbegründer einer kritischen und kreativen Zukunftsforschung und Miterfinder der Methode „Zukunftswerkstatt“. Mit der Eröffnung der Internationalen Bibliothek für Zukunftsfragen im Jahr 1986 wurde sein Wunsch erfüllt, an seinem Wohnort Salzburg einen Ort zu schaffen, an dem transdisziplinär und kreativ über die Zukunft nachgedacht werden kann. Die Leistungsbilanz der Bibliothek nach 30 Jahren ist beeindruckend. Ihr Jubiläuum wurde mit einem Fest am am 13. Juni 2016 gefeiert. Klaus Burmeister war für das foresightlab dabei.

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie uns an, wenn Sie ein Projekt im Bereich Corporate Foresight planen. Wir beraten Sie gerne bei der Umsetzung Ihrer Ideen.

Kontakt aufnehmen